2019

Termine für November 2019

  • 01.11.2019 - 30.11.2019: Voranküdigung " Gump & Gänswürger"
    Veranstalter: Bücherei Nandlstadt
    Veranstaltungsort: Nandlstadt

    Vorankündigung für November 2019 ! Die  Bücherei St.Martin plant im November eine Fahrt  an die Schauplätze der Schandtaten von "Gump und Gänsewürger" - Hanns Seidl erzählt uns auf dieser Fahrt die Geschichte der beiden Hallertauer Unholde. Die Reise geht zu den Tatorten und wird mit Fakten aus Polizeiakten untermauert. In seinem Buch: " Räuber Mörder Märchenkönig - Ein Walkürenritt" entführt uns der Mainburger  Hanns Georg Seidl in eine Zeit vor gut 150 Jahre. Einzelheiten zu der Fahrt erfahren Sie aus der Tagespresse und in der Bücherei Nandlstadt, ebenso  der genaue Termin.

  • 02.11.2019 (15:00 Uhr ): Kaffeeklatsch & Spielenachmittag
    Veranstaltungsort: Cafe Interantional, Marktstrasse 23

  • 07.11.2019 (14:00 Uhr ): Seniorennachmittag
    Veranstalter: Monika Linseisen
    Veranstaltungsort: Cafe La villa

  • 08.11.2019 (12:00 Uhr ): Stammtisch Gewerbeverein Nandlstadt
    Veranstalter: Gewerbeverein Nadlstadt
    Veranstaltungsort: Cafe La Villa

    Der Gewerbeverein Nandlstadt lädt alle Mitglieder uns Interessierte zum Stammtisch ab 12.00 Uhr zum Bachwirt.

  • 08.11.2019 (19:30 Uhr ): Clubabend des MSC
    Veranstalter: MSC Nandlstadt
    Veranstaltungsort: Sportheim Nandlstadt

  • 08.11.2019 (20:00 Uhr): Da Rauberpfaff - Premiere
    Veranstalter: Hallertauer Spielgruppe
    Veranstaltungsort: Gasthaus Schapfl, Altfalterbach

    "Da Rauberpfaff"
    Bayerische Raubergschicht in 3 Akten von Peter Landstorfer

    Ein Zufall verhilft dem Räuberhauptmann "Raubhauser Gust" zu einem ungewollten Berufswechsel: Er wird zum neuen Pfarrer von Keitersberg! Die Rauberhur "Rothen Res" wird zur Pfarrersköchin und sein Kumpane "Hetzinger Jackl" raubt die geldigen Honoratioren des Dorfes aus, während die ahnungslos bei Gust in der Sonntagsmesse sitzen.

    Schon bei der Begrüßung des neuen Pfarrers scheinen die Dorfbewohner von diesem Rollenwechsel nichts zu bemerken. Der Bürgermeister und der hiesige Bräu sind vom neuen Pfarrer begeistert, sie sehen in ihm ein Instrument ihrer Machtgier. Auch der Schlucker ist zufrieden, sein "Meßweinabkommen" mit dem alten Herrn Pfarrer hat weiterhin Bestand. Sogar der Dorfgendarm erweist sich mit seinem "kriminalistischen Instinkt" als hilfsbereit, indem er dem Pfarrer einen möglichen Fluchtweg aufsperrt.

    Nur mit dem Mesner hatten die drei nicht gerechnet, er hat die Kirche nämlich schon fürs Abendgebet aufgesperrt. Aber trotz einiger verständlicher Pannen beim Anlegen des Meßgewandes oder während der Messe kommt man Gust nicht auf die Schliche. Ganz im Gegenteil, im Beichtstuhl geht nun so maches Schwarzgeld in die kirchliche Obhut über. Langsam findet Gust an seiner neuen "Aufgabe" Gefallen, denn er ist beliebt bei den Leuten und genießt deren Vertrauen. Nun einen konnte er nicht überzeugen ....

    Kartenpreise: Erwachsene 8 Euro und Kinder bis 14 Jahre 4 Euro

    Kartenvorverkauf: Schuhhaus Gebhard ab Samstag, den 26.10.2019 um 08:30 Uhr (Telefonische Reservierungen vorab nicht möglich!)

  • 09.11.2019 (15.00 Uhr): Jahreshauptversammlung VdK
    Veranstalter: VdK Nandlstadt
    Veranstaltungsort: Hausmehring beim Huberwirt

    am 09.November lädt die VdK alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung- in diesem Rahmen werden auch die Jubilare geehrt. 

  • 09.11.2019 (20:00 Uhr): Theater "Da Rauberpfaff"
    Veranstalter: Hallertauer Spielgruppe
    Veranstaltungsort: Gasthaus Schapfl, Altfalterbach

    "Da Rauberpfaff"
    Bayerische Raubergschicht in 3 Akten von Peter Landstorfer

    Ein Zufall verhilft dem Räuberhauptmann "Raubhauser Gust" zu einem ungewollten Berufswechsel: Er wird zum neuen Pfarrer von Keitersberg! Die Rauberhur "Rothen Res" wird zur Pfarrersköchin und sein Kumpane "Hetzinger Jackl" raubt die geldigen Honoratioren des Dorfes aus, während die ahnungslos bei Gust in der Sonntagsmesse sitzen.

    Schon bei der Begrüßung des neuen Pfarrers scheinen die Dorfbewohner von diesem Rollenwechsel nichts zu bemerken. Der Bürgermeister und der hiesige Bräu sind vom neuen Pfarrer begeistert, sie sehen in ihm ein Instrument ihrer Machtgier. Auch der Schlucker ist zufrieden, sein "Meßweinabkommen" mit dem alten Herrn Pfarrer hat weiterhin Bestand. Sogar der Dorfgendarm erweist sich mit seinem "kriminalistischen Instinkt" als hilfsbereit, indem er dem Pfarrer einen möglichen Fluchtweg aufsperrt.

    Nur mit dem Mesner hatten die drei nicht gerechnet, er hat die Kirche nämlich schon fürs Abendgebet aufgesperrt. Aber trotz einiger verständlicher Pannen beim Anlegen des Meßgewandes oder während der Messe kommt man Gust nicht auf die Schliche. Ganz im Gegenteil, im Beichtstuhl geht nun so maches Schwarzgeld in die kirchliche Obhut über. Langsam findet Gust an seiner neuen "Aufgabe" Gefallen, denn er ist beliebt bei den Leuten und genießt deren Vertrauen. Nun einen konnte er nicht überzeugen ....

    Kartenpreise: Erwachsene 8 Euro und Kinder bis 14 Jahre 4 Euro

    Kartenvorverkauf: Schuhhaus Gebhard ab Samstag, den 26.10.2019 um 08:30 Uhr (Telefonische Reservierungen vorab nicht möglich!)

  • 10.11.2019 (10:00 - 17:00 Uhr): Martinimarkt mit verkaufsoffenem Sonntag
    Veranstaltungsort: Marktstrasse

    Von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr gibt es dazu wieder einen Tag der offenen Tür bei der Volkshochschule.

  • 10.11.2019 (19:00 Uhr): Theater "Da Rauberpfaff"
    Veranstalter: Hallertauer Spielgruppe
    Veranstaltungsort: Gasthaus Schapfl, Altfalterbach

    "Da Rauberpfaff"
    Bayerische Raubergschicht in 3 Akten von Peter Landstorfer

    Ein Zufall verhilft dem Räuberhauptmann "Raubhauser Gust" zu einem ungewollten Berufswechsel: Er wird zum neuen Pfarrer von Keitersberg! Die Rauberhur "Rothen Res" wird zur Pfarrersköchin und sein Kumpane "Hetzinger Jackl" raubt die geldigen Honoratioren des Dorfes aus, während die ahnungslos bei Gust in der Sonntagsmesse sitzen.

    Schon bei der Begrüßung des neuen Pfarrers scheinen die Dorfbewohner von diesem Rollenwechsel nichts zu bemerken. Der Bürgermeister und der hiesige Bräu sind vom neuen Pfarrer begeistert, sie sehen in ihm ein Instrument ihrer Machtgier. Auch der Schlucker ist zufrieden, sein "Meßweinabkommen" mit dem alten Herrn Pfarrer hat weiterhin Bestand. Sogar der Dorfgendarm erweist sich mit seinem "kriminalistischen Instinkt" als hilfsbereit, indem er dem Pfarrer einen möglichen Fluchtweg aufsperrt.

    Nur mit dem Mesner hatten die drei nicht gerechnet, er hat die Kirche nämlich schon fürs Abendgebet aufgesperrt. Aber trotz einiger verständlicher Pannen beim Anlegen des Meßgewandes oder während der Messe kommt man Gust nicht auf die Schliche. Ganz im Gegenteil, im Beichtstuhl geht nun so maches Schwarzgeld in die kirchliche Obhut über. Langsam findet Gust an seiner neuen "Aufgabe" Gefallen, denn er ist beliebt bei den Leuten und genießt deren Vertrauen. Nun einen konnte er nicht überzeugen ....

    Kartenpreise: Erwachsene 8 Euro und Kinder bis 14 Jahre 4 Euro

    Kartenvorverkauf: Schuhhaus Gebhard ab Samstag, den 26.10.2019 um 08:30 Uhr (Telefonische Reservierungen vorab nicht möglich!)

  • 15.11.2019 (19:30 Uhr ): Eigenheimerstammtisch
    Veranstaltungsort: Cafe La villa

  • 15.11.2019 (19:30 Uhr): Versammlung
    Veranstalter: Imkerverein Nandlstadt
    Veranstaltungsort: Gasthaus Huber, Hausmehring

  • 15.11.2019 (20:00 Uhr): Theater "Da Rauberpfaff"
    Veranstalter: Hallertauer Spielgruppe
    Veranstaltungsort: Gasthaus Schapfl, Altfalterbach

    "Da Rauberpfaff"
    Bayerische Raubergschicht in 3 Akten von Peter Landstorfer

    Ein Zufall verhilft dem Räuberhauptmann "Raubhauser Gust" zu einem ungewollten Berufswechsel: Er wird zum neuen Pfarrer von Keitersberg! Die Rauberhur "Rothen Res" wird zur Pfarrersköchin und sein Kumpane "Hetzinger Jackl" raubt die geldigen Honoratioren des Dorfes aus, während die ahnungslos bei Gust in der Sonntagsmesse sitzen.

    Schon bei der Begrüßung des neuen Pfarrers scheinen die Dorfbewohner von diesem Rollenwechsel nichts zu bemerken. Der Bürgermeister und der hiesige Bräu sind vom neuen Pfarrer begeistert, sie sehen in ihm ein Instrument ihrer Machtgier. Auch der Schlucker ist zufrieden, sein "Meßweinabkommen" mit dem alten Herrn Pfarrer hat weiterhin Bestand. Sogar der Dorfgendarm erweist sich mit seinem "kriminalistischen Instinkt" als hilfsbereit, indem er dem Pfarrer einen möglichen Fluchtweg aufsperrt.

    Nur mit dem Mesner hatten die drei nicht gerechnet, er hat die Kirche nämlich schon fürs Abendgebet aufgesperrt. Aber trotz einiger verständlicher Pannen beim Anlegen des Meßgewandes oder während der Messe kommt man Gust nicht auf die Schliche. Ganz im Gegenteil, im Beichtstuhl geht nun so maches Schwarzgeld in die kirchliche Obhut über. Langsam findet Gust an seiner neuen "Aufgabe" Gefallen, denn er ist beliebt bei den Leuten und genießt deren Vertrauen. Nun einen konnte er nicht überzeugen ....

    Kartenpreise: Erwachsene 8 Euro und Kinder bis 14 Jahre 4 Euro

    Kartenvorverkauf: Schuhhaus Gebhard ab Samstag, den 26.10.2019 um 08:30 Uhr (Telefonische Reservierungen vorab nicht möglich!)

  • 16.11.2019 (20:00 Uhr): Theater "Da Rauberpfaff"
    Veranstalter: Hallertauer Spielgruppe
    Veranstaltungsort: Gasthaus Schapfl, Altfalterbach

    "Da Rauberpfaff"
    Bayerische Raubergschicht in 3 Akten von Peter Landstorfer

    Ein Zufall verhilft dem Räuberhauptmann "Raubhauser Gust" zu einem ungewollten Berufswechsel: Er wird zum neuen Pfarrer von Keitersberg! Die Rauberhur "Rothen Res" wird zur Pfarrersköchin und sein Kumpane "Hetzinger Jackl" raubt die geldigen Honoratioren des Dorfes aus, während die ahnungslos bei Gust in der Sonntagsmesse sitzen.

    Schon bei der Begrüßung des neuen Pfarrers scheinen die Dorfbewohner von diesem Rollenwechsel nichts zu bemerken. Der Bürgermeister und der hiesige Bräu sind vom neuen Pfarrer begeistert, sie sehen in ihm ein Instrument ihrer Machtgier. Auch der Schlucker ist zufrieden, sein "Meßweinabkommen" mit dem alten Herrn Pfarrer hat weiterhin Bestand. Sogar der Dorfgendarm erweist sich mit seinem "kriminalistischen Instinkt" als hilfsbereit, indem er dem Pfarrer einen möglichen Fluchtweg aufsperrt.

    Nur mit dem Mesner hatten die drei nicht gerechnet, er hat die Kirche nämlich schon fürs Abendgebet aufgesperrt. Aber trotz einiger verständlicher Pannen beim Anlegen des Meßgewandes oder während der Messe kommt man Gust nicht auf die Schliche. Ganz im Gegenteil, im Beichtstuhl geht nun so maches Schwarzgeld in die kirchliche Obhut über. Langsam findet Gust an seiner neuen "Aufgabe" Gefallen, denn er ist beliebt bei den Leuten und genießt deren Vertrauen. Nun einen konnte er nicht überzeugen ....

    Kartenpreise: Erwachsene 8 Euro und Kinder bis 14 Jahre 4 Euro

    Kartenvorverkauf: Schuhhaus Gebhard ab Samstag, den 26.10.2019 um 08:30 Uhr (Telefonische Reservierungen vorab nicht möglich!)

  • 16.11.2019 (18:00 Uhr ): Kriegerjahrtag Nandlstadt

  • 17.11.2019 (15:00 Uhr): Theater "Da Rauberpfaff" - Seniorenvorstellung
    Veranstalter: Hallertauer Spielgruppe
    Veranstaltungsort: Gasthaus Schapfl, Altfalterbach

    "Da Rauberpfaff"
    Bayerische Raubergschicht in 3 Akten von Peter Landstorfer

    Ein Zufall verhilft dem Räuberhauptmann "Raubhauser Gust" zu einem ungewollten Berufswechsel: Er wird zum neuen Pfarrer von Keitersberg! Die Rauberhur "Rothen Res" wird zur Pfarrersköchin und sein Kumpane "Hetzinger Jackl" raubt die geldigen Honoratioren des Dorfes aus, während die ahnungslos bei Gust in der Sonntagsmesse sitzen.

    Schon bei der Begrüßung des neuen Pfarrers scheinen die Dorfbewohner von diesem Rollenwechsel nichts zu bemerken. Der Bürgermeister und der hiesige Bräu sind vom neuen Pfarrer begeistert, sie sehen in ihm ein Instrument ihrer Machtgier. Auch der Schlucker ist zufrieden, sein "Meßweinabkommen" mit dem alten Herrn Pfarrer hat weiterhin Bestand. Sogar der Dorfgendarm erweist sich mit seinem "kriminalistischen Instinkt" als hilfsbereit, indem er dem Pfarrer einen möglichen Fluchtweg aufsperrt.

    Nur mit dem Mesner hatten die drei nicht gerechnet, er hat die Kirche nämlich schon fürs Abendgebet aufgesperrt. Aber trotz einiger verständlicher Pannen beim Anlegen des Meßgewandes oder während der Messe kommt man Gust nicht auf die Schliche. Ganz im Gegenteil, im Beichtstuhl geht nun so maches Schwarzgeld in die kirchliche Obhut über. Langsam findet Gust an seiner neuen "Aufgabe" Gefallen, denn er ist beliebt bei den Leuten und genießt deren Vertrauen. Nun einen konnte er nicht überzeugen ....

    Kartenpreise: Erwachsene 8 Euro und Kinder bis 14 Jahre 4 Euro
    Senioren aus Nandlstadt über 65 Jahre haben heute freien Eintritt. Für freiwillige Spenden ist die Hallertauer Spielgruppe jedoch sehr dankbar.

    Kartenvorverkauf: Schuhhaus Gebhard ab Samstag, den 26.10.2019 um 08:30 Uhr (Telefonische Reservierungen vorab nicht möglich!)

  • 17.11.2019 (19:00 Uhr): Theater "Da Rauberpfaff"
    Veranstalter: Hallertauer Spielgruppe
    Veranstaltungsort: Gasthaus Schapfl, Altfalterbach

    "Da Rauberpfaff"
    Bayerische Raubergschicht in 3 Akten von Peter Landstorfer

    Ein Zufall verhilft dem Räuberhauptmann "Raubhauser Gust" zu einem ungewollten Berufswechsel: Er wird zum neuen Pfarrer von Keitersberg! Die Rauberhur "Rothen Res" wird zur Pfarrersköchin und sein Kumpane "Hetzinger Jackl" raubt die geldigen Honoratioren des Dorfes aus, während die ahnungslos bei Gust in der Sonntagsmesse sitzen.

    Schon bei der Begrüßung des neuen Pfarrers scheinen die Dorfbewohner von diesem Rollenwechsel nichts zu bemerken. Der Bürgermeister und der hiesige Bräu sind vom neuen Pfarrer begeistert, sie sehen in ihm ein Instrument ihrer Machtgier. Auch der Schlucker ist zufrieden, sein "Meßweinabkommen" mit dem alten Herrn Pfarrer hat weiterhin Bestand. Sogar der Dorfgendarm erweist sich mit seinem "kriminalistischen Instinkt" als hilfsbereit, indem er dem Pfarrer einen möglichen Fluchtweg aufsperrt.

    Nur mit dem Mesner hatten die drei nicht gerechnet, er hat die Kirche nämlich schon fürs Abendgebet aufgesperrt. Aber trotz einiger verständlicher Pannen beim Anlegen des Meßgewandes oder während der Messe kommt man Gust nicht auf die Schliche. Ganz im Gegenteil, im Beichtstuhl geht nun so maches Schwarzgeld in die kirchliche Obhut über. Langsam findet Gust an seiner neuen "Aufgabe" Gefallen, denn er ist beliebt bei den Leuten und genießt deren Vertrauen. Nun einen konnte er nicht überzeugen ....

    Kartenpreise: Erwachsene 8 Euro und Kinder bis 14 Jahre 4 Euro

    Kartenvorverkauf: Schuhhaus Gebhard ab Samstag, den 26.10.2019 um 08:30 Uhr (Telefonische Reservierungen vorab nicht möglich!)

  • 19.11.2019 (14:00 Uhr ): Seniorennachmittag kath.Pfarrei
    Veranstalter: Kath.Pfarrei
    Veranstaltungsort: Pfarrheim

    Beginn um 14.00Uhr mit der traditionellen Andacht in der Kirche

  • 24.11.2019 (19:00 Uhr): Theater "Da Rauberpfaff"
    Veranstalter: Hallertauer Spielgruppe
    Veranstaltungsort: Gasthaus Schapfl, Altfalterbach

    "Da Rauberpfaff"
    Bayerische Raubergschicht in 3 Akten von Peter Landstorfer

    Ein Zufall verhilft dem Räuberhauptmann "Raubhauser Gust" zu einem ungewollten Berufswechsel: Er wird zum neuen Pfarrer von Keitersberg! Die Rauberhur "Rothen Res" wird zur Pfarrersköchin und sein Kumpane "Hetzinger Jackl" raubt die geldigen Honoratioren des Dorfes aus, während die ahnungslos bei Gust in der Sonntagsmesse sitzen.

    Schon bei der Begrüßung des neuen Pfarrers scheinen die Dorfbewohner von diesem Rollenwechsel nichts zu bemerken. Der Bürgermeister und der hiesige Bräu sind vom neuen Pfarrer begeistert, sie sehen in ihm ein Instrument ihrer Machtgier. Auch der Schlucker ist zufrieden, sein "Meßweinabkommen" mit dem alten Herrn Pfarrer hat weiterhin Bestand. Sogar der Dorfgendarm erweist sich mit seinem "kriminalistischen Instinkt" als hilfsbereit, indem er dem Pfarrer einen möglichen Fluchtweg aufsperrt.

    Nur mit dem Mesner hatten die drei nicht gerechnet, er hat die Kirche nämlich schon fürs Abendgebet aufgesperrt. Aber trotz einiger verständlicher Pannen beim Anlegen des Meßgewandes oder während der Messe kommt man Gust nicht auf die Schliche. Ganz im Gegenteil, im Beichtstuhl geht nun so maches Schwarzgeld in die kirchliche Obhut über. Langsam findet Gust an seiner neuen "Aufgabe" Gefallen, denn er ist beliebt bei den Leuten und genießt deren Vertrauen. Nun einen konnte er nicht überzeugen ....

    Kartenpreise: Erwachsene 8 Euro und Kinder bis 14 Jahre 4 Euro

    Kartenvorverkauf: Schuhhaus Gebhard ab Samstag, den 26.10.2019 um 08:30 Uhr (Telefonische Reservierungen vorab nicht möglich!)

  • 24.11.2019 (08:00 Uhr ): Kriegerjahrtag Baumgarten