Bücherei

Gemeindebücherei Nandlstadt
Marktstr. 21 (Pfarrheim)
85405 Nandlstadt
Tel. 08756-962515
E-Mail: buecherei@buecherei-nandlstadt.de
Facebook: Bücherei Nandlstadt
Findus Onlinekatalog: http://nandlstadt.buchabfrage.de

Öffnungszeiten:
Dienstag 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr (mit der Möglichkeit, bei einer Tasse Kaffee in Ruhe zu schmökern)
Mittwoch 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Sonntag 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Gegen einen Jahresbeitrag von 6 € für Einzelpersonen und 10,00 € für Familien können Sachbücher, Kinderbücher, Romane, Musik-CDs, Hörbücher und Zeitschriften kostenlos ausgeliehen werden. Für DVDs ist eine zusätzliche Gebühr von 1,00 € pro Stück und Woche zu entrichten. Mahngebühr: 0,50 € für die erste Woche, jede weitere Woche 0,30 €.

 

Seit kurzem kann den Lesern ein besonderer Service angeboten werden. Ab sofort können die Leserinnen und Leser nun zuhause im Internet den Medienbestand der Bücherei durchsuchen und selber aktiv werden. Sie können nach Autoren oder bestimmten Titeln suchen, sich über Neuerwerbungen informieren und ihr eigenes Leserkonto einsehen und verwalten. Wer mag, kann sich auch an Abgabetermine erinnern lassen und so lästige Mahngebühren vermeiden. Aber auch Vorbestellungen sind möglich und bei Bedarf können entliehene Medien auch verlängert werden. Für die Schulkinder gibt es einen besonderen Service, das Büchereiteam weist auf vorhandene Antolin-Medien im Bestand hin. Dieses Programm fördert das Lesen und wird in Zusammenarbeit mit der Schule genutzt. Wer noch nach dem richtigen Lesestoff sucht, kann sich an den TOP 20 der Ausleihen orientieren.

Hier finden Sie das Programm: http://nandlstadt.buchabfrage.de

Alle Büchereimitarbeiter/innen wurden in das neue Programm eingeführt und stehen für Fragen zur Nutzung gerne zur Verfügung.

Wer den Newsletter "Der Nandlstädter Bücherwurm" erhält, ist immer über neue Bücher und Informationen rund um die Bücherei auf dem Laufenden.

Im Jahr 2017 haben sich bei verschiedenen Aktionen 95 Leser/innen neu angemeldet. Inzwischen findet das Angebot der Nandlstädter Bücherei auch in den Nachbargemeinden Anklang und das Team freut sich natürlich über dieses Interesse. Aus allen Altersgruppen kommen die Leser/innen, insbesondere Mütter und Kinder kommen gerne in die Bücherei.

Die große Zahl der Leser/innen zeigt die erfolgreiche Arbeit der Bücherei. Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann: 16.080 Ausleihen und 745  aktive große und kleine Leser und Leserinnen hatte die Bücherei im Jahr 2017.  Bei 8.112 Besuchern kamen die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen während der Ausleihzeiten manchmal ganz schön ins Schwitzen.

Um immer aktuell zu sein, wurden 2017 insgesamt 670 neue Medien angeschafft. Das Angebot wurde in allen Medienbereichen erweitert. Die Kinder- und Jugendbücher sind ein wichtiger Bestandteil (810 Kinderbücher und 472 Bücher für die Kleinsten sowie 324 Sachbücher mit kindgerechten Informationen). Die Jugend ab 13 Jahren kann unter 294 Jugendbüchern auswählen.

690 CDs, 186 DVDs und 140 Hörbücher runden das Angebot ab. Dabei ist der St. Michaelsbund ein wertvoller Partner, der die Mitarbeiter/innen bei der Auswahl der Medien unterstützt. Die Zuschüsse vom Markt Nandlstadt und der Diözese sind ein willkommener Beitrag zur notwendigen Ausstattung der Bücherei.

An 4 Tagen in der Woche ist die Bücherei für 1 - 2 Stunden geöffnet. In den Ferien findet einmal pro Woche eine Ausleihe statt. Bewährt hat sich die Öffnungszeit am Sonntag nach der Kirche von 11 - 12 Uhr.

Die Büchereimitarbeiter/innen bedanken sich an dieser Stelle für die Unterstützung bei der Einführung des "web-Opacs Findus" bei seinen Trägern, der Marktgemeinde und der Kath. Pfarrei, die die technischen Voraussetzungen ermöglicht haben.

 Januar2018aklein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fenster werden zu verschiedenen Themen von den Mitarbeiterinnen liebevoll gestaltet.

Endlich ist die Bücherei auch nach außen präsent. Ein großes Schild am Pfarrheim weist interessierten Besuchern den Weg.

13 Teammitglieder arbeiten ehrenamtlich in der Bücherei. Einige von ihnen sind bereits seit vielen Jahren mit großem Engagement tätig. Einmal im Monat trifft sich das Team, um Informationen auszutauschen und Aktionen zu planen. Dabei werden auch die Regale geputzt und die Bücher in die rechte Ordnung gebracht.

Neben der Ausleihzeit leisten die 13 ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen bei Veranstaltungen oder Fortbildungen 1280 Arbeitsstunden. Dazu gehören die Bestellung und Bearbeitung der Medien, Reparaturarbeiten, Klassenbesuche und Vorlesestunden. Aber auch die jährliche Inventur und das Erstellen von Berichten sowie Öffentlichkeitsarbeit gehören dazu.

Was man aus alten Büchern machen kann, wurde im letzten Jahr mit schönen Basteleien deutlich gemacht und zur Nachahmung empfohlen. Weitere Anregungen kann man sich in den vorhandenen Büchern zum Thema holen.

Im Februar 2017 fand erstmalig eine "Lange Nacht der Bücherei - eine Auszeit vom Alltag" statt. Mit einem Märchen-Kreuzworträtesl wurde das Wissen der Eltern auf die Probe gestellt. Bei dem schönsten ersten Satz konnten sich die Besucher selbst als Geschichtenschreiber versuchen. Die Mitarbeiterinnen stellten ihre Lieblingsbücher vor und zum Abschluss konnten Gedichte und Sprüche gepflückt werden.

Ein beliebter Treffpunkt ist die Bücherei bei allen Veranstaltungen des Marktes, z. B. beim Johanni- und Martinmarkt mit Bücherflohmarkt. 20160626 130737klein Hier darf bei Kaffee und Kuchen gemütlich gestöbert werden.

Beim Vorlesetag im November 2017 kam wieder einmal das Erzähl-Theater "Kamishibai" zum Einsatz, das bei den Kindern immer großen Anklang findet. Die Geschichte vom Rübchen zog die kleinenZuhörer sofrt in ihren Bann.

Neben der Schultüten-Aktion und den Bücherkisten, die von Renate Stoeber und Angelika Bauer jedes Mal liebevoll gepackt und an die Klassen verteilt werden, gab es beim Schulbeginn 2017 in Zusammenarbeit mit der Schule eine Buchvorstellung.

Beim Weihnachtsmarkt 2017 wurde für die Kinder aus den "Traumpfaden" der Autorin Christine Stein vorgelesen.

Fester Bestandteil ist inzwischen die monatliche Leserunde ür die Bewohner im Seniorenheim Schönblick.

Für 2018 hat sich des Team etwas Besonderes einfallen lassen. Die Fastenzeit ist eine gute Gelegenheit, sich über das eigene Verhalten Gedanken zu machen. Das Thema "Plastik vermeiden" beschäftigt derzeit viele Menschen. Deshalb wurde die Autorin Anne Bunk eingeladen, die das Buch "Besser leben ohne Plastik" verfasst hat. In ihrem Vortrag am 22. März 2018 im Pfarrheim gibt sie mit praktischen Beispielen wertvolle Tipps für den Alltag ohne oder zumindest mit weniger Plastik.

Die "Asylothek" bietet Informationen zum Thema Asyl und Flüchtlinge. Dies beinhaltet Hintergründe der politischen Situation und gibt Einblicke in die Kultur der Länder. Auch über die Rechte und Pflichten zum Thema Asyl kann man hier etwas erfahren. Wer Lust hat, kann die arabische Küche kennenlernen und bewährte Rezepte nachkochen. Um Kindern fremde Bräuche näherzubringen, ist auch ein Buch über interkulturelle Spiele dabei.

In der Nandlstädter Bücherei kann kostenlos ein Messgerät ausgeliehen werden, mit dem man Energiefressern im Haushalt auf die Spur kommen kann! Bitte wenden Sie sich an die Mitarbeiter-/innen Ihrer Gemeindebibliothek!

Besuchen Sie die Bücherei - das Team freut sich über jedes neue Mitglied der Büchereifamilie.

Herzlich willkommen sind auch neue ehrenamtliche Mitarbeiter. Das Mindestalter ist 14 Jahre. Bitte einfach in der Bücherei melden!