Entsorgung

Leerung der Mülltonnen

 

Hier finden Sie den Entsorgungskalender 2017, 1. Halbjahr und 2. Halbjahr, für die Leerung der Mülltonnen zum Download. Biomüll und Restmüll werden jeweils vierzehntägig abgeholt, der Gelbe Sack einmal im Monat. Achtung: Im Jahr 2015 wurden die Touren neu aufgeteilt. Zu welcher Tour Ihre Straße gehört, können Sie mit einem Mausklick hier erfahren.

Allgemeines zum Thema Mülltonnen:

Die Abfallentsorgung ist in Bayern die Aufgabe der Landkreise und kreisfreien Gemeinden. Im Landkreis Freising besteht die Pflicht zur Benutzung der öffentlichen Abfallentsorgungseinrichtung (Anschlusszwang). Das heißt, Sie sind grundsätzlich verpflichtet, Ihren privaten Restmüll und Biomüll über die Fa. Heinz, welche vom Landkreis Freising beauftragt wurde, zu entsorgen.
Wenn Sie keine Biomülltonne haben möchten und ausreichend freie Gartenfläche zur Verfügung haben, dann können Sie sich befreien lassen. Entsprechende Anträge erhalten Sie im Rathaus, Zimmer OG 25, bei Frau Heinzlmair.
Sollte bei Ihnen vorübergehend einmal mehr Restmüll anfallen, so können Sie auch Restmüllsäcke (70 Liter Fassungsvermögen) kaufen, welche dann bei der normalen Mülltonnenleerung mitgenommen werden. Diese grauen Säcke erhalten Sie bei Frau Häßler (Zimmer E 02) und Herrn Fersch (Zimmer E 03). Falls Sie für Ihr Altpapier eine spezielle Tonne haben möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die Fa. Heinz. Den Abfuhrplan finden Sie unter www.papiertonne.de (Nandlstadt hat die Tour-Nummer 18 - blau).

Wo gibt es Mülltonnen?

Der Grundstückseigentümer kann sich die Rest- und Biotonnen direkt im Rathaus abholen. Tonnen in der kleinen Größe sind immer vorhanden. Sollten Sie eine 240-Liter-Tonne benötigen, so rufen Sie bitte kurz vorher an (Tel. 08756-961017). Ab Aushändigung der Tonne entsteht Gebührenpflicht.

Wie kann ich die Mülltonne abmelden?

Bringen Sie die Tonne bitte geleert und gereinigt ins Rathaus. Erst nach der Rückgabe der Tonne erlischt die Gebührenpflicht.

Leihtonnen

Bitte beachten Sie, dass die ausgegebenen Tonnen grundsätzlich Leihtonnen sind, also Eigentum der Fa. Heinz bleiben. Die Gebühr bezahlen Sie für die Leerung und Entsorgung Ihres Mülls. Dementsprechend müssen zerstörte oder verloren gegangene Tonnen von Ihnen bei der Fa. Heinz bezahlt werden.

Gebühren (gültig ab 01.01.2016):

 

Restmülltonne 120 l 140,40 € pro Jahr
  240 l 280,80 € pro Jahr
Restmüllsack (erhältlich im Rathaus) 70 l 2,50 €
Biotonne 120 l 66,60 € pro Jahr
  240 l 133,20 € pro Jahr

Wertstoffhof

Auf dem Wertstoffhof an der Hausmehringer Str. 32 können Sie u. a. Sperrmüll, Elektroschrott, CD's, Glas, Haushaltsbatterien, Leuchtstoffröhren und Grünabfälle entsorgen. Bitte beachten Sie, dass nur haushaltsübliche Mengen entgegengenommen werden dürfen. Hier erhalten Sie kostenlos Gelbe Säcke und braune Biomülltüten.

Gebühren:

 

Sperrmüll je angefangene 0,5 m³ 2,50 €
Grüngut je angefangene 0,5 m³ 2,50 €
Bauschutt 10 l (Eimer) 1,50 €
Bauschutt je angefangene 0,5 m³ 7,00 €
Sonstige Abfälle je angefangene 100 Liter 4,00 €

Wissen Sie nicht, wie und wo Ihr Müll richtig zu entsorgen ist?

Grundsätzlich zuständig für die Müllentsorgung ist der Landkreis. Herrn Hofmann, den zuständigen Sachbearbeiter, erreichen Sie unter Tel. 08161-600417, E-Mail: johannes.hofmann@kreis-fs.de. Sie können sich aber auch an Frau Heinzlmair wenden, die zuständige Mitarbeiterin im Rathaus.