Aktuelles 2018

Aktuelles: Monat März

  • 24.03.2018: MVV-Fahrpläne liegen aus

    Die aktuellen MVV-Fahrpläne liegen am Informationsständer im Erdgeschoß des Rathauses aus. Bitte bedienen Sie sich!

  • 23.03.2018 (ab 14:30 Uhr): Eltern-Kind-Treff in der Korbinian-Kita

    Geht es Ihnen auch so? - Bei der Erziehung Ihrer Kinder treten manchmal Unsicherheit, Hilflosigkeit, Überforderung auf - mach ich auch alles richtig? Doch Erziehung heißt: Miteinander wachsen und zusammen Freude erleben. Oft hilft es, in netter Atmosphäre zu reden, nachzudenken und gemeinsam zu lachen.
    Die Korbinien-Kita bietet deshalb jeden letzten Freitag im Monat ab 14:30 Uhr einen Eltern-Kind-Treff an, wo Sie sich bei Kaffee und Kuchen mit anderen Eltern austauschen können. Das Team der Korbinian-Kita freut sich auf Sie!
    Nächste Termine: 23.03.2018; 27.04.2018; 25.05.2018; 29.06.2018

  • 22.03.2018 (19:30 Uhr): Öffentliche Sitzung des Marktgemeinderates

    Die Sitzung findet im Sitzungssaal des Rathauses statt.

    Tagesordnung:

    TOP 1 Genehmigung der Niederschrift der öffentlichen Sitzung vom 22.02.2018

    TOP 2 Bekanntgabe von Beschlüssen aus nichtöffentlicher Sitzung

    TOP 3 Änderung der Geschäftsordnung des Marktgemeinderates
    - Bildung eines vorberatenden Ausschusses im Rahmen der Erstellung eines gemeindlichen Entwicklungskonzeptes ("Lenkungsausschuss")

    TOP 4 Haushalt 2018
    - Vorstellung der Eckdaten mit Beschlussfassung über den Haushaltsplan samt Anlagen sowie über die Haushaltssatzung

    TOP 5 Märkte und Veranstaltungen
    - Beschlussfassung über die Festlegung eines weiteren verkaufsoffenen Sonntags im Rahmen des Fastenmarktes
    - Beschlussfassung über die Durchführung von gemeindlichen Veranstaltungen und die Festlegung des entsprechenden Budgets (Fest der Sinne, Christkindlmarkt)

    TOP 6 Bekanntgaben und Anfragen

  • 20.03.2018: Step-Aerobic für Anfänger

    Step Kursbeginn Plakat2018


  • 19.03.2018: Erinnerungen an das Festjahr 2015

    DVD Cover Festumzugklein4

    Möchten Sie eine Erinnerung an das Festjahr 2015?

    Ein wunderschöner und sehr informativer Film über den Ort Nandlstadt und über die Veranstaltungen des Festjahres 2015 wurde erstellt. Er ist als DVD zum Preis von 15 Euro und als Blu-Ray für 18 Euro im Rathaus, Zimmer EG 06, bei Frau Danker erhältlich.

    Über den Festumzug am 11.10.2015 gibt es eine DVD für 10 Euro.

    Schee wars!


  • 19.03.2018: Wahlvorschläge für Schöffen
    Wollen Sie als ehrenamtlicher Richter arbeiten?

    Aufforderung zur Benennung von Personen für die Schöffen-Vorschlagsliste

    Im ersten Halbjahr 2018 findet für die Geschäftsjahre 2019 - 2023 wieder die Wahl der Schöffen statt. Zur Zeit werden daher in allen Gemeinden Vorschlagslisten erarbeitet, aus denen dann durch einen beim jeweils zuständigen Amtsgericht gebildeten Schöffenwahlausschuss eine Auswahl erfolgen wird.

    Schöffen sind ehrenamtliche Richter am Amtsgericht und bei den Strafkammern des Landgerichts und nehmen als Vertreter des Volkes an der Rechtssprechung in Strafsachen teil. Sie stehen grundsätzlich gleichberechtigt neben den Berufsrichtern.

    Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und - wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes - körperliche Eignung. Es kann nur von Bürgerinnen und Bügern mit der deutschen Staatsangehörigkeit ausgeübt werden.

    Sie haben nun die Möglichkeit, sich selbst für das Amt des Schöffen zu bewerben oder andere geeignete Personen vorzuschlagen. Die entsprechenden rechtlichen Bestimmungen finden Sie auszugsweise hier.

    Sie können Ihre Vorschläge bis zum 13.04.2018 schriftlich an uns richten oder bei folgender Stelle persönlich abgeben:

    Markt Nandlstadt
    Rathausplatz 1
    85405 Nandlstadt

    Frau Häßler, Zimmer E02
    Herr Reithmeier, Zimmer OG22

    Wir benötigen folgende Angaben:

    Familienname, Geburtsname
    Vorname
    Geburtsdatum
    Geburtsort
    Straße, Hausnummer
    Wohnort
    Beruf
    Gegebenenfalls Zeiten früherer Schöffentätigkeiten

    Für Rückfragen stehen wir persönlich oder telefonisch zur Verfügung.

    Nandlstadt, 07.02.2018
    gez. Häßler

    Telefon 08756-961018
    Email ewo@markt-nandlstadt.de
    Az: Schöffenwahl_2018

     

  • 18.03.2018: Kindertagespflege im Landkreis Freising

    Sind Sie berufstätig? Und haben Sie ein kleines Kind? Suchen Sie eine Alternative zur Krippenbetreuung?

    Qualifizierte Kindertagespflege im Landkreis Freising vermitteln Ihnen

    Cornelia Aimer, Diplom-Sozialpädagogin
    Tel. 08161 600236
    Fax 08161 600609
    cornelia.aimer@kreis-fs.de

    und

    Sonja Seisenberger, Diplom-Sozialpädagogin
    Tel. 08161 600257
    Fax 08161 600609
    sonja.seisenberger@kreis-fs.de

    Oder möchten Sie als Tagespfleger/in arbeiten? Sind Sie auf der Suche nach einer erfüllenden, qualifizierten Tätigkeit? Dann sind Sie bei Frau Aimer und Frau Seisenberger ebenfalls richtig!

    Alle relevanten Informationen können Sie auch hier nachlesen.

     

  • 16.03.2018: Mütter- und Väterberatung

    Das Landratsamt Freising/Gesundheitsamt bietet für Eltern mit Kindern von 0 bis 6 Jahren eine Mütter- und/oder Väterberatung an.

    Die Mitarbeiterinnen

    - unterstützen Sie in Ihrer neuen Rolle als Eltern
    - wiegen und messen Ihr Kind
    - begleiten Sie bei Fragen rund ums Stillen und bieten individuelle Ernährungsberatung
    - beobachten und beurteilen mit Ihnen die Entwicklung Ihres Säuglings und Kleinkindes
    - beraten Sie in der Pflege, Entwicklung und Förderung Ihres Kindes
    - beraten zur Vitamin-D-Gabe und Kariesvorbeugung
    - bieten Impfberatung nach den Empfehlungen der ständigen Impfkommisssion am Robert-Koch-Institut (STIKO)
    - besprechen mit Ihnen alltägliche Erziehungsfragen
    - zeigen Ihnen, wie Krankheiten und Unfällen vorgebeugt werden kann.
    - machen Sie auf weitere Dienstleistungen aufmerksam
    - vermitteln Ihnen Kontaktadressen von weiteren Fach- und Beatungsstellen.

    Die Mitarbeiterinnen sind ein Team von diplomierten Kinderkrankenschwestern. Sie wollen ein zusätzliches Angebot zu den gewohnten Vorsorgeuntersuchungen durch Ihren Haus- oder Kinderarzt ein. Ihr Angebot richtet sich an Mütter, Väter und andere Betreuungspersonen von Säuglingen, Kleinkindern und Kindern im Vorschulalter. Die Mitarbeiterinnen unterstehen der Schweigepflicht. Alle Angebote sind kostenlos. Sie dürfen ohne Voranmeldung vorbeikommen und werden individuell beraten. Wartezeiten sind nicht immer zu vermeiden, doch ergibt sich hier vielleicht die Gelegenheit, Kontakte zu anderen Eltern zu knüpfen.

    Und wo finden Sie die Mütter- und Väterberatung?

    FREISING
    im Gesundheitsamt, Johannisstra. 8
    jeden 3. Mittwoch im Monat
    09:00 Uhr bis 11:30 Uhr

    HÖRGERTSHAUSEN
    im Rathaus
    jeden 1. Dienstag im Monat
    10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

    KRANZBERG
    im Feuerwehrhaus
    jeden 3. Montag im Monat
    09:30 Uhr bis 11:30 Uhr

    RUDELZHAUSEN
    in der Schule
    jeden 2. Mittwoch im Monat
    14:00 Uhr bis 15:30 Uhr (außer in den Ferien)

    Telefonische Beratung erhalten Sie unter der Nummer 08161-5374300. Auch Hausbesuche sind möglich.

    Kontakt:
    Mütter- und Väterberatung am Landratsamt Freising
    - Gesundheitsamt -
    Johannisstr. 8
    85354 Freising
    Telefon 08161-5374300

  • 15.03.2018 (19:30 Uhr): Außerordentliche öffentliche Sitzung des Marktgemeinderates

    Die Sitzung findet in der alten Schulturnhalle statt und beginnt um 19:30 Uhr.

    Tagesordnung:

    TOP 1 Antrag der tetra.r.e. GmbH auf Errichtung von zwei Windkraftanlagen
    - Information, Diskussion und Beschlussfassung über das gemeindliche Einvernehmen

    Achtung: Da mit größerem Besucherandrang gerechnet wird und die Platzkapazität des Sitzungssaales begrenzt ist, werden für Besucher Platzkarten ausgegeben (maximal 30 Personen).

  • 11.03.2018: Stromfressern auf der Spur

    Möchten Sie wissen, wieviel Strom Ihre Haushaltsgeräte verbrauchen? Möchten Sie Stromfressern auf die Spur kommen?

    In der Nandlstädter Gemeindebücherei können Sie ein Energiesparpaket kostenlos ausleihen und den Stromverbrauch damit messen.

  • 10.03.2018: Bescheide Wasserabrechnung verzögern sich!

    Aus internen Gründen können die Bescheide zur Wasserabrechnung 2017 leider erst voraussichtlich Anfang Mai versandt werden. Der Markt Nandlstadt bittet um Verständnis.

  • 07.03.2018 (19:00 Uhr): Öffentliche Sitzung der Schulverbandsversammlung

    Die Sitzung findet im Sitzungssaal des Nandlstädter Rathauses statt und beginnt um 19:00 Uhr.

    Tagesordnung:

    TOP 1 Genehmigung der Niederschrift der öffentlichen Sitzung vom 18.04.2017

    TOP 2 Haushalt 2018
    - Beschlussfassung über den Haushaltsplan und die Haushaltswsatzung für das Jahr 2018

    TOP 3 Bekanntgaben und Anfragen

  • 06.03.2018 (08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr): Anmeldung für die Kindergärten
    Tage zum Reinschnuppern

    Für das neue Kindergartenjahr (beginnend im September 2017) können am Dienstag, 06. März 2018 von 08.00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Rathaus Nandlstadt Kinder angemeldet werden. Bitte bringen Sie das Kind zur Anmeldung mit!

    Bereits vorher ein Bild machen können Sie sich von beiden Einrichtungen bei den Tagen der offenen Tür wie folgt:

    Johannes-Kindergarten, Am Kindergarten 2 - 4, 85405 Nandlstadt
    Freitag, 02.03.2018 von 15:00 - 17:00 Uhr
    www.johannes-kindergarten-nandlstadt.de

    Korbinian-Kindertagesstätte, Korbinianstr. 3, 85405 Nandlstadt
    Freitag, 23.02.2018 von 15:00 - 17:00 Uhr
    www.korbinian-kita-nandlstadt.de

  • 04.03.2018: Tag der offenen Tür in der Korbinian-Kita

    TagderoffenenTuer2018a klein

    Die Nandlstädter Korbinian-Kindertageseinrichtung bot im Vorfeld der Kindergartenanmeldung, welche am 06. März stattfindet, einen Tag der offenen Tür an.

    Am 23. Februar konnten interessierte Eltern, Großeltern und Geschwister sich einen Eindruck über die gesamte Kita verschaffen. Es konnte das Konzept kennengelernt werden sowie die täglichen Abläufe erfragt und alle Räumlichkeiten nebst Ausstattung in Ruhe erforscht werden. Die Kita öffnete von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr ihre Türen für die Öffentlichkeit.

    Für das leibliche Wohl wurde bestens von egagierten Kita-Eltern gesorgt. Sie hatten fleißig Kuchen für den Verkauf gebacken. Es wurden Kaffee und verschiedene Getränke angeboten.

    In den einzelnen Kindergarten- und Krippengruppen gab es für die Besucher viel zu sehen und zu erleben. Es durften Rasseln gebastelt, Badeenten gestaltet und alle Spielsachen getestet werden.

    Die Dancing Angels hatten um 15:30 Uhr ihren bereits traditionellen Auftritt in der Kita. Dieser beeindruckte Kinder, Eltern und das Kitapersonal mit einer tollen Performance, mit Spagaten und Kostümen.

    Der gemütliche Besuchstag endete um 17:00 Uhr mit dem Verlassen der letzten begeisterten Besucher.

    Zum Bild: Auftritt der Dancing Angels


  • 01.03.2018: Ungebetene Gäste

    Ihre Polizei gibt Ihnen Ratschläge zum Thema "Ungebetene Gäste".

    Sicher wohnen - Einbruchschutz!

    Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für jeden Betroffenen einen großen Schock. Viele Bürgerinnen und Bürger unterschätzen das Riskio, Opfer eines Einbruchs zu werden. Oftmals lassen sie sich von falschen Vorstellungen leiten, wie z. B.:

    - "Bei mir ist sowieso nichts zu holen."
    Irrtum! Einbrecher nützen günstige Gelegenheiten (schlecht gesicherte Türen und Fenster, Anonymität etc.) rigoros aus.

    - "Einbrecher kommen nachts."
    Falsch! Sie kommen meist tagsüber, wenn üblicherweise niemand zuhause ist.

    - "Ich bin ja versichert."
    Aber was ist, wenn Sie unterversichert sind?

    Warten Sie also nicht, bis Sie sich möglicherweise eines Besseren belehren lassen müssen. Nutzen Sie die Informationen Ihrer Polizei, um Ihr Eigentum rechtzeitig und wirkungsvoll zu schützen!

    Was können Sie tun?

    Nachbarschaften pflegen! Dann haben Einbrecher weniger Chancen!
    - Achten Sie auf Gefährdungen und verdächtige Situationen!
    - Halten Sie in Mehrfamilienhäusern Keller- und Bodentüren stets geschlossen - ebenso den Eingang (auch tagsüber!).- Prüfen Sie, wer ins Haus will, bevor Sie den Türöffner drücken.
    - Achten Sie auf Fremde im Haus oder Nachbargrundstück und spechen Sie sie an.
    - Sorgen Sie dafür, dass die Wohnung länger abwesender Nachbar einen bewohnten Eindruck vermittelt, z. B. durch Leeren des Briefkastens.
    - alarmieren Sie bei Hilferufen, einer ausgelösten Alarmanlage und dringenden Verdächtsfällen uber Notruf 110 sofort die Polizei.
    - Der Notruf ist von jedem öffentlichen Fernsprecher kostenlos - vom Handy jedoch nur mit aktivierter SIM-Karte.

    Mechanische Sicherungseinrichtungen
    Über ein Drittel aller Einbrüche bleiben im Versuchsstadium stecken. Mechanische sicherungstechnische Einrichtungen tragen dazu ganz wesentlich bei.

    Z. B. bieten geprüfte einbruchhemmende Türen guten Einbruchschutz. Wichtig: Der Einbruchschutz von Türen kann im Nachhinein immer noch deutlich verbessert werden. Bauen Sie außerdem in Ihre Haus- oder Wohnungstür einen Weitwinkel-Türspion ein (mindestens 180°), damit Sie sehen, wer zu Ihnen will. Wenn Sie öffnen, dann nur mit vorgelegtem Sperrbügel! Sorgen Sie außerdem für ausreichende Beleuchtung vor Türen und Zugangswegen, ggf. durch einen Bewegungsmelder. Auch eine Türsprechanlage, evtl. kombiniert mit einer integrierten Videokamera, kann sinnvoll sein.

    Fenster/Fenstertüren/RollädenMit geprüften einbruchhemenden Fernstern und Fenstertüren können Sie sich vor unliebsamem Besuch schützen.
    Wichtig:
    - Abschließbare Fenstergriffe sind nur in Verbindung mit einem einbruchhemmenden Fensterbeschlag sinnvoll.
    - Fenster werden häufig aufgehebelt. Einen guten Schutz bieten einbruchhemmende Fensterbeschläge oder Zusatzsicherungen.
    - Häufig gekippte Fenster können mit einem Gitter gesichert werden.
    - Rolläden haben in aller Regel keine einbruchhemmende Wirkung und sollten zumindest gegen Hochschieben gesichert werden.
    - Gitterroste von Kellerlichtschächten sollten wenigstens mit speziellen Abhebsicherungen gesichert werden.

    Alarmanlagen
    Fachgerecht montierte Einbruchmeldeanlagen für die Außenhaut- und Fallenüberwachung können mechanische Sicherungen zwar nicht ersetzen, aber sinnvoll ergänzen. Ihr Vorteil: Sie erhöhen das Entdeckungsrisiko für den Einbrecher. Holen Sie sich vor Einbau einer Meldeanlage unbedingt Rat bei Ihrer (Kriminal-)Polizeilichen Beratungsstelle.Wichtig:
    - Neben dem akustischen und optischen Alarm ist auch eine stille Alarmierung möglich und wichtig, also die Alarm-Weiterleitung zu einer Hilfe leistenden Stelle.
    - Vermeiden Sie Falschalarme. Bei zu häufigen Falschalarmen verliert die Einbruchmeldeanlage ihre "Glaubwürdigkeit".

    Darauf sollten Sie beim Einbruchschutz ebenfalls achten
    Grundstück
    - Verschließen Sie Gartentore auch tagsüber.
    - Vermeiden Sie dichte Bepflanzungen vor dem Haus.
    - Beleuchten Sie einbruchgefährdete Bereiche.
    - Verlegen Sie Telefonleitungen unterirdisch.
    - Beseitigen Sie Aufstiegshilfen.
    Wertsachen
    - Lassen Sie Wertsachen nicht offen herumliegen.
    - Wichtige Dokumente und wertvolle Gegenstände (Gold, Schmuck etc.) gehören ins Schließfach Ihrer Bank.
    - Nutzen Sie für zu Hause ein verstecktes, fest verankertes Wertbehältnis.
    - Kennzeichnen Sie Ihre Wertgegenstände und erfassen Sie die wichtigsten Daten in einer Wertsachenliste, die Sie bei Ihrer (Kriminal-)Polizeilichen Beratungsstelle erhalten.
    - Fertigen Sie Farbfotos an.

    Tipps
    1. Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit.
    2. Wenn Sie Ihren Schlüssel verloren haben, wechseln Sie umgehend den Schließzylinder aus.
    3. Auch wenn Sie Haus und Wohnung nur kurzzeitig verlassen: Ziehen Sie die Tür nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie immer zweifach ab.
    4. Deopnieren Sie Ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals außerhalb Ihrer Räume: Einbrecher kennen jedes Versteck!
    5. Rolläden sollten zur Nachtzeit - und nach Möglichkeit nicht tagsüber - geschlossen werden; Sie wollen ja nicht schon auf den ersten Blick Ihre Abwesenheit signalisieren.
    6. Lassen Sie bei einer Tür mit Glasfüllung den Schlüssel nicht innen stecken.
    7. Vorsicht! Gekippte Fenster sind offene Fenster und von Einbrechern leicht zu öffnen.
    8. Öffnen Sie auf Klingeln nicht bedenkenlos, sondern zeigen Sie gegenüber Fremden ein gesundes Misstrauen. Nutzen Sie Türspion und Sperrbügel (Türspaltsperre).

    Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema:
    Die 38-seitige Farbbroschüre der Polizei zum Thema "Sicher wohnen - Einbruchschutz" ("Ungebetene Gäste") hält neben Verhaltstipps auch viele technische Sicherheitsempfehlungen für Ihren privaten Wohnraum sowie Verweise zu (Kriminal-)Polizeilichen Beratungsstellen in Ihrer Nähe bereit.

    Vertiefende Hinweise zum Thema "Überfall- und Einbruchmeldeanlagen" gibt das Faltblatt "Schlagen Sie Alarm".

    Fundierte Informationen zum Einbruchschutz finden Sie auch unter www.k-einbruch.de. Dort finden Sie auch ein interaktives Musterhaus unter www.k-einbruch.de/interaktiveshaus.